Wie sich Autorit├Ąt rechtfertigt: Expertise und demokratische Mehrheiten haben nur begrenzte normative Kraft

Weit verbreitet ist zurzeit das Argument, liberale Demokratien bef├Ąnden sich in einer Autorit├Ątskrise. Was aber ist damit gemeint? Ganz grunds├Ątzlich meint eine solche Krise, dass Autorit├Ątsbeziehungen erodieren. Das hei├čt, autoritative Behauptungen werden von ihren Adressaten nicht mehr als bindend anerkannt. Dies ist der Fall, wenn etablierte Rechtfertigungen des Autorit├Ątsanspruchs versagen oder infrage gestellt werden. Die derzeitige Autorit├Ątskrise kann als eine solche verstanden werden, in zweifacher Hinsicht: als eine Krise der Autorit├Ąt von Experten und als Krise einer spezifischen Form demokratischer Autorit├Ąt, Continue reading